• Gruppenfoto_de

Verbundvorhaben ConUp genehmigt

Oktober 2019

Am 28.10.2019 fand das Auftakttreffen an der Universität Oldenburg / ForWind statt. In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Vorhaben ConUp wird ein abgesichertes Verfahren zur herstellerunabhängigen Parametrierung und Nachrüstung der Regelung von Windenergieanlagen entwickelt. Der Schwerpunkt der geplanten Arbeiten bei Windrad Engineering liegt in der Erforschung und Entwicklung eines erweiterten Sicherheitsmoduls zum Schutz von Windenergieanlagen, mit dem eine gefahrlose Optimierung der Effizienz und Energieproduktion am Standort erreicht werden kann.

  • Windkanalexperiment_Logo

Experiment für neues Blattdesign erfolgreich abgeschlossen

Juli 2019

Unter der Leitung des Lehrstuhls für Windenergietechnik der Universität Rostock wurden am Windkanal der Universität die aerodynamischen Eigenschaften eines neuen Blattdesigns der Firma Windrad Engineering GmbH erfolgreich ermittelt. Die Arbeiten wurden teilweise auch im Rahmen eines Praktikums der Studentin Fatma Jelili von der Southern Mediterranean University in Tunis durchgeführt. Frau Jelili ist die erste Praktikantin aus Tunesien, die hier im Rahmen einer Zusammenarbeit von Firmen und Forschungseinrichtungen aus Tunesien und Mecklenburg Vorpommern zum […]

  • WindEnergy2018

Windrad und LWET auf der WindEnergy 2018

September 2018

Windrad Engineering GmbH und der Lehrstuhl für Windenergietechnik der Universität Rostock präsentieren sich zusammen auf der Weltleitmesse für Windenergie in Hamburg. (v.l. Dr. Michael Hänler, Dr. Michael Beyer, Prof. Dr. Uwe Ritschel)

  • Forschung_und_Entwicklung_2018_print

Mai 2018

Mai 2018

Windrad Engineering GmbH erhielt erneut (nach 2014/2015 und 2016/2017) die Auszeichnung „Innovativ durch Forschung 2018/2019“ des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft. Damit werden die herausragenden FuE-Aktivitäten gewürdigt, die bei Windrad Engineering GmbH als größere und kleinere Forschungsvorhaben neben dem operativen Geschäft als Dienstleister für die Windenergie durchgeführt werden.

Der Stifterverband ist einer der größten privaten Wissenschaftsförderer in Deutschland. Neben seinem Engagement für akademischen Nachwuchs, exzellente Hochschulen und Spitzenforschung ist es ebenfalls seine Aufgabe, das […]

  • Weiterbetrieb

Zertifizierung für den Weiterbetrieb von Windturbinen

Weiterbetrieb

Der Vortrag zum „Weiterbetrieb von Windturbinen – Analyse, Prüfung und Bewertung“ auf der Husum-Wind war ein voller Erfolg. Das zusammen mit unserem Partner SGS Germany GmbH nach BWE Empfehlungen erarbeitete Konzept zur Begutachtung und Zertifizierung von Anlagen stieß auf reges Interesse.

Kontaktieren Sie uns frühzeitig, damit Sie die relevanten Daten für unser kostengünstiges „Standardverfahren“ nach Grundsätzen und Arbeitsrichtlinien des Bundesverbands WindEnergie e.V. (BWE) sowie der Richtlinie des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) bereitstellen können.

  • Ritschel_Doost_Beyer

Zusammenarbeit mit iranischen Firmen

April 2017

In der islamischen Republik Iran trägt die Windenergie zunehmend zur Energieversorgung des Landes bei und damit zur globalen Verringerung der CO2-Produktion. Windrad Engineering GmbH und der Lehrstuhl für Windenergietechnologie der Universität Rostock werden gemeinsam mit Dr. Doost International technologische Kooperationen mit iranischen Firmen entwickeln, um die Nutzung der Windenergie in dem Land und die Geschäftsbeziehungen mit dem Iran weiter voranzubringen. Das Bild zeigt (v.l.): Prof. Dr. Uwe Ritschel, Dr. Hamid Doost Mohammadian, Dr. […]